SONNTAG, 19. JANUAR • 20 UHR
LYRIK & JAZZ

François Villon lebte im 15. Jhd. Er war Dichter und Vagant, Galgenschwengel, Schürzenjäger, Rauf- und Saufbold ... Deshalb haben seine Balladen auch heute nichts von ihrem hohen Unterhaltungswert eingebüßt, denn sie stecken voll mit Emotionen.

Klaus Kleinmann spricht Villons Texte in einer redigierten Fassung.
Itay Dvori, Komposition und Piano, und Uwe Steinmetz, Saxophon, vertonen die Texte in Echtzeit.

Eintritt € 10,- / ermäßigt € 8,-
Karten: helge.schwarz@bahnhof-biesenthal.de