SAMSTAG, 17. OKTOBER • 19:30 UHR
VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN"

Ein Theater- und Kneipenabend

Wir bitten um Anmeldung unter info@bahnhof-biesenthal.de, weil nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht. Aufgrund der Pandemie müssen im Gebäude Masken getragen werden, außer auf den Sitzplätzen.



Die Welt rast! Klimawandel, Digitalisierung, Chinesische Designerbabys, Politikverdrossenheit, Dieselskandal, Rechtspopulismus, Glaubwürdigkeit... In der Kneipe wird lustvoll gestritten - über Politik, Liebe und Familie. Zu allem haben wir eine Meinung. Ist ein Kompromiss möglich, wenn Meinungen weit auseinander liegen? Finden wir zusammen eine bessere Lösung, bei der alle glücklich werden könnten? Und, was versprechen wir uns davon? Lasst uns streiten!
Wir versprechen Ihnen einen engagierten & unterhaltsamen Abend!

"Ohne jede Schwere oder Theorielastigkeit ist das inszeniert, sehr witzig und mit viel Esprit. Man fühlt sich ausgesprochen wohl, animiert und hervorragend unterhalten bei diesem Kneipendiskurs.” (Oberhessische Presse)
“Moderner kann Theater heute nicht sein.” (HNA)


MIT Cathrin Clift & Dennis Depta, Text: Rolf Michenfelder, Regie: Heike Scharpff, Dramaturgie: Katja Kettner, Ausstattung: Sebastian König, Musik: Ansgar Tappert, Kostüm: Lena Buchwald, Produktionsleitung: Tine Elbel, Tourmanagement: Polyxeni Angelidou, Technik: Carsten Jess/ Ansgar Tappert.

In Kooperation mit dem KANALTHEATER, der Bürgerstiftung Barnim Uckermark, TNT Marburg und den Uckermärkischen Bühnen Schwedt
Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen des Fonds Doppelpass

Eintritt € 10,- / ermäßigt € 8,-
Karten: info@bahnhof-biesenthal.de